Losung

für den 19.11.2017

Diene Gott mit ganzem Herzen und mit williger Seele! Denn der HERR erforscht alle Herzen.

1.Chronik 28,9

mehr
Termine
Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Termine.

mehr
Wenn die Milch sauer aufstößt: Kirche diskutiert globalen Handel
Kirche in WDR 2

mehr
Service

Medienethische Tagung am 15.11.2017 in Köln
Kirche in WDR 2

Videodokumentation: Wie kann Kirche Menschen im digitalen Alltag begegnen?

Unsere medienethische Tagung in Köln fragte nach Impulsen aus dem Reformationsjahr 2017 - aus Sicht der Theologie, der Medienethik und der Öffentlichkeitsarbeit und mit Blick auf Kirche im Netz.

Twitterwall bei der Tagung "Digitale Kommunikation des Evangeliums". Foto: Martina Steffen LupeTwitterwall bei der Tagung "Digitale Kommunikation des Evangeliums". Foto: Martina Steffen

Wenige Tage nach dem Reformationsjubiläum, am 15.11.2017, fand in Köln ein informativer Praxistag statt:
Welche Impulse können wir aus dem Reformationsjahr im Blick auf kirchliches Leben im Netz mitnehmen?
Wie kann Kirche Menschen im digitalen Alltag begegnen?
Die Vorträge der Tagung wurden per Video mitgeschnitten und sind nun abrufbar.   

Professor Dr. Christian Grethlein. Foto: Martina Steffen LupeProfessor Dr. Christian Grethlein. Foto: Martina Steffen

10.15 Uhr
Das Evangelium in der digitalen Welt – Chancen und Grenzen

Prof. Dr. theol. Christian Grethlein
Evangelisch-theologische Fakultät der Universität Münster, Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik

Zur Video-Dokumentation des Vortrags
"Das Evangelium in der digitalen Welt - Chancen und Grenzen"

"Eine Kirche, die die Kommunikation des Evangeliums fördern will, wird sowohl Chancen als auch Probleme des Digitalen beachten", hält Professor Grethlein in seinem theologischen Einführungsimpuls fest. Der Münsteraner Theologe beschäftigt sich bereits seit längerem mit Aspekten der Kommunikation des Evangeliums in der Mediengesellschaft. 

 

Ingo Dachwitz. Foto: Martina Steffen LupeIngo Dachwitz. Foto: Martina Steffen

11.15 Uhr
„…vollzieht sich stets in medialer Gestalt“: Kirchliche Perspektiven auf digitale Mediatisierung

Ingo Dachwitz
Redakteur netzpolitik.org und Jugenddelegierter der 12. EKD-Synode

Zur Videodokumentation des Vortrags
"... vollzieht sich stets in medialer Gestalt": Kirchliche Perspektiven auf digitale Mediatisierung"

„Menschen verhandeln auf Youtube, Facebook, Whatsapp, Instagram oder Snapchat nicht nur zwischenmenschliche Beziehungen, sondern auch, wer sie sind und wie sie die Welt sehen. Evangelische Angebote für Identität, Gemeinschaft und die Deutung der Realität kommen hier jedoch kaum vor“, hat Ingo Dachwitz, Redakteur bei netzpolitik.org und Jugenddelegierter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), vor kurzem bei einem Interview unterstrichen. Er wird direkt von der in Bonn zeitgleich tagenden Synode der EKD auf das Podium in Köln kommen.

Benjamin Borgerding. Foto: Martina Steffen LupeBenjamin Borgerding. Foto: Martina Steffen

13.00 Uhr
Der fremde Blick

Die Kommunikation der Kirchen im Digitalen aus Sicht einer Non-Profit-Organisation

Benjamin Borgerding
Digital Campaigner, Greenpeace e.V., Hamburg

Zur Videodokumentation des Vortrags
Der fremde Blick

Nicht aus innerkirchlicher Perspektive, sondern aus der Perspektive einer großen säkularen Non-Profit-Organisation lud Benjamin Borgerding, Digital-Campaigner bei Greenpeace e.V., ein zum Faktencheck der „Kommunikation der Kirche im Digitalen“

hbl /



© 2017, Evangelisch in Urdenbach
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung