Diakonie Düsseldorf

Diakonie startet ehrenamtlichen Hospizdienst für Pflegeheimbewohner

Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, ist die anspruchsvolle Aufgabe von ehrenamtlichen, ambulanten Hospizdiensten. Für dieses Ehrenamt suchen wir Menschen.

Ambulanter Hospizdienst der Diankonie, Foto: Lydia Rauch LupeAmbulanter Hospizdienst der Diankonie, Foto: Lydia Rauch

Menschen, die bereit sind, sich auf eine manchmal schwierige, aber auch sehrerfüllende Aufgabe einzulassen.

Die Diakonie bereitet die Ehrenamtlichen in einem Kurs auf ihren Einsatz vor. Die ausgebildeten Hospizbegleiter besuchen dann Menschen in Diakonie-Pflegeheimen und sind einmal in der Woche für drei bis vier Stunden ihr Gesprächspartner, der sie ernst nimmt mit ihren Sorgen und Ängsten und sich einlässt auf ihre Fragen nach Leben und Tod.

Interessenten können sich bei Lydia Rauch melden: Telefon 0211 73 53 334 oder E-Mail.

Am 22. Februar beginnt ein Ausbildungskurs, in dem noch einige wenige Plätze frei sind. 

 

Ambulanter Hospizdienst / Diakonie Düsseldorf / Dezember 2013